News & Events

Jugendguides


Noch bis zum 23. April können sich Jugendliche und junge Erwachsene zwischen 15 und 23 Jahren für eine Qualifizierung zum Jugendguide bewerben. Die Teilnahme ist kostenlos und bei späteren Einsätzen mit Gruppen zum Thema "NS-Verbrechen vor Ort" ist sogar ein kleiners Honorar möglich. Die Bewerbung sollte einen kurzen Lebenslauf mit den wichtigsten Daten und ein kleines Schreiben, warum ihr Jugendguide werden wollt, beinhalten. Diese kann dann per Mail geschickt werden.

Wichtig für die Qualifizierung ist, dass du dich für das Thema der NS-Zeit interessierst - entweder aus geschichtlicher oder politischer Perspektive. Als Jugendguide führst du dann zum Beispiel Gruppen zu Gedenkstätten in der Umgebung, gibst dein erlerntes Wissen weiter und regst zu Diskussionen und auch zum Nachdenken an.

Die Ausbildung zum Jugendguide besteht aus mehreren Workshops und auch Exkursionen zum Beispiel zu NS-Gedenkstätten in der Umgebung. Wer an allen Bausteinen der Ausbildung teilgenommen hat, kann im Januar 2022 dann ein Zertifikat als Jugendguide bekommen und loslegen!

Weitere Infos gibt's auf der Website oder auch im Flyer.



^
Download
Direkt nach oben